Boeings Forscherteam hat eine Drohne entwickelt, die bis zu 250 Kilogramm Nutzlast durch die Luft transportieren kann. Autonom.

Boeing baut eine Drohne, die 250 Kilogramm Nutzlast in der Luft transportieren kann.  Der aktuelle Prototyp dieser Drohne soll die Basis für Boeings künftige Drohnen-Plattform „Unmanned electric vertical-takeoff-and-landing (eVTOL) Cargo Air Vehicle (CAV)“ bilden. Boeing will mit der 250-kg-Nutzlast-Drohne (Cargo Air Vehicle), das autonome Fliegen und Zustellen von Nutzlasten erproben.

Die Drohne soll laut Boeing bereits erste Flugtests am beziehungsweise im Forschungslabor von Boeing im US-Bundesstaat Missouri absolviert haben. Boeings Youtube-Video zeigt die Drohne, die Boeings Ingenieure in nur drei Monaten entwickelt haben wollen, allerdings vor allem beim Zusammenbau und im stehenden Zustand. Besonders viel Flugerfahrung scheint Boeing mit der Drohne also noch nicht gesammelt zu haben…

Acht elektrisch betriebene Rotoren treiben die Drohne an. Das CAV ist 4,57 Meter lang, 5,49 Meter breit und 1,22 Meter hoch. Die Drohne von Boeing HorizonX wiegt 339 Kilogramm. Boeing macht aber weder Angaben zur Geschwindigkeit noch zur Reichweite beziehungsweise zur Akku-Laufzeit. Ebensowenig verrät Boeing, wie lange die bereits durchgeführten Testflüge gedauert haben.

Schreibe einen Kommentar